Beauty, Fashion, Travel & Lifestyle

Hair and more about care, the guide for beautiful hair

Haare sind der Spiegel unserer innerlichen Schönheit, sobald es uns selbst nicht gut geht macht sich das auch in unseren Haaren sofort bemerkbar… Häufen sich in letzter Zeit deine bad-hair-days?

Lange Zeit war es mir ein Rätsel, was man für schöne Haare machen kann, worauf es wirklich ankommt und was wirklich hilft um schöne und vor allem lange Haare zu bekommen. Endlich konnte ich ein paar Wege finden um meine krause Mähne zu bändigen und diese möchte ich heute mit euch teilen:

Zu meinen Haaren: Als Kind hatte ich immer lange wellige Haare, zwar waren sie schon immer sehr fein, aber sie wuchsen und hatten einen gesunden Glanz. Kurz vor meinem 14. Geburtstag wollte ich unbedingt blonde Strähnen haben und meine Eltern schenkten mir einen Gutschein beim Friseur. Leider vergeigte die Friseurin die Strähnen und sie wurden gelb und ich färbte ein paar Wochen mit dunkelbraun selber nach, seitdem ging der Farbwechsel immer zwischen blond und dunkelbraun. Im Oktober 2014 waren meine Haare schließlich an einer tiefen Depression angelangt, sie mussten von weit über Schulterlänge auf Kinnlänge abgeschnitten werden. Ich war am Boden zerstört und mir war jedes Mittel recht zu scheinbar schönen Haaren, da kam mir eine Haarverlängerung gerade Recht. Die Haarverlängerung wurde mit Tape-Extensions gemacht das Glück war nicht von langer Dauer, weil immer wieder irgendwelche Klebestellen durchblickten und ich sie schließlich entfernen lies. Vor kurzem habe ich mich dann für eine Haarverdichtung mit ein bisschen Verlängerung entschieden und meine Haare nochmals mit Strähnen auf ein helles blond aufgehellt. Ich stand nun vor der Mission einen neuen Weg zu finden zu langen oder zumindest schönen Haaren zu finden, trotz Haarverlängerung ist ja das Ziel die eigenen Haare zu pflegen und genau so lang zu bekommen. Diesen Weg werde ich hier heute mit euch teilen.

  1. Richtiges Haare waschen Alle zwei bis drei Tage sollte man seine Haare waschen, kommt aber immer ganz auf die Haardicke an  und ob man viel Sport getrieben hat, im Urlaub war usw. Auf keinen Fall täglich oder gar mehrmals täglich deine Haare waschen (Ausnahme Urlaub: Salzwasser und Chlor müssen unbedingt schnellstmöglich aus den Haaren ausgewaschen werden, da sie eine hohe Belastung für das Haar darstellen). Die Ausrede, dass die Haare am nächsten morgen nicht mehr schön aussehen und du sie nicht mehr offen tragen kannst, zählt nicht: Haare einfach zu einem Dutt hochbinden, gönn deinen Haaren eine Auszeit. Egal wie mild dein Shampoo ist, Haare waschen stellt immer eine Belastung für die Haare dar. Auch Trockenshampoos können hier leicht einen Tag überbrücken, mein Favorit ist das von Balea für blonde Haare (kleiner Tipp: kaschiert auch super einen nachwachsenden Ansatz). Um die Belastung durchs Haare waschen zu minimieren, massiere das Shampoo nur auf der Kopfhaut ein, verteile den  entstandenen Schaum in deine Haarlängen (kein reiben und kein einmassieren), lass das Shampoo  kurz einwirken und spüre es dann gründlich aus.
  2. Täglich 100 Bürsten Striche Bürste deine Haare täglich mit 100 Bürstenstrichen bevor du dich schlafen legst, damit massierst du deine Kopfhaut, regst die Durchblutung an und verteilst die natürlichen Pflegestoffe, die auf der Kopfhaut liegen, in die Längen.
  3. Benutze hochwertige Haarpflegeprodukte Ihr habt es sicherlich schon oft von eurem Friseur gehört, wie wichtig es wirklich ist, hochwertige Shampoos usw. zu verwenden. Doch was ist wirklich daran? Bringen teure Haarpflegeprodukte bzw. Shampoos wirklich mehr? Ich habe jetzt schon fast zwei Jahre meine Haarprodukte auf hochwertige Marken umgestellt und gänzlich auf Haarpflege aus Drogeriemärkten verzichtet. Mein Ergebnis ist, schönere und gesündere Haare und letztendlich gebe ich sogar weniger Geld aus, weil ich weiß auf welche Produkte ich mich verlassen kann und welche Produkte wirklich dauerhaft meinen Haaren gutes tun.
  4. Aktuelle Haarpflege Favoriten Vor zwei Wochen war ich mal wieder im Douglas shoppen und habe mir neue Haarpflegeprodukte zugelegt. Meine Favoriten sehr ihr hier: Mein absolutes Lieblingsshampoo ist im Moment das Feuchtigkeitsshampoo von Moroccanoil, es ist in zwei Größen erhältlich: in einer praktischen Probier- oder Travelgröße (70ml) für 9,90 Euro oder in der Originalgröße (250ml) für 23,40 Euro. Es hat einen herrlichen Duft, lässt sich gut aufschäumen und pflegt eure Haare mit Arganöl, Rotalgen, Vitamin A und E. Das tolle an alle unter euch die Extensions tragen, es ist ohne Sulfate, Phosphate und Parabene. Wenn mein Shampoo leer ist, werde ich es definitiv wieder kaufen und kann es euch nur wärmstens empfehlen auch mal auszuprobieren. Kommen wir zu meinem Liebingshitzeschutz von Kerastase dem chroma thermique thermo shine, 150 ml kosten 21,90 Euro. Es handelt sich um eine hitzeaktive Aufbaucreme, die euer Haar vor Hitze schützt, einen tollen Glanz verschafft aber gleichzeitig wieder aufbaut. Die Pflegestoffe aktivieren sich bei Wärmezufuhr, dh. das beste Ergebnis erlangt ihr, wenn ihr den Hitzeschutz ins handtuchtrockene Haar verteilt, die Haare föhnt und sie anschließend noch mit einem Glätteisen bzw Lockenstarb bearbeitet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, meine Haare sahen zum erstem Mal aus, als käme ich gerade vom Friseur. Das Redken all soft argan-6 oil habe ich schon ganz oft bei anderen Bloggerinnen gesehen und musste es deswegen auch unbedingt probieren. Das Öl kostet 29,99 Euro für 90ml und hat die Konsistenz eines Fluids, wodurch es sich prima in den Haaren verteilen lässt, es ist kein ausspülen notwendig. Gepflegt wird euer Haar mit hochwertigen Ölen und Aminosäuren, welche tief ins Haar eindringen und das Haar mit Feuchtigkeit und Lipiden versorgt. Auch von diesem Produkt bin ich hellauf begeistert, das erste Öl was meine feinen Haare nicht beschwert und ich tagsüber verwenden kann, ohne es anschließend ausspülen zu müssen. Das Ergebnis sind glänzende Haare und strohige Spitzen gehören der Vergangenheit an.

 

Generell lässt sich natürlich anmerken, dass jeder von euch andere Haare hat und die Produkte dementsprechend anders reagieren können, aber ich bin immer der Meinung man sollte es ausprobieren. Wenn ich weiß, alle schwören z.B.: auf das eine Öl und sind super zufrieden und ich möchte auch schöne und vor allem gesunde Haare haben, würde ich alles ausprobieren, was meinen Haaren helfen könnte. Auch Produkte die man normalerweise im Haushalt hat, wie z.B.: Olivenöl können einen Beitrag zu schöneren Haaren leisten, wichtig ist nur die Produkte regelmäßig zu nehmen und generell eine größere Achtsamkeit seinen Haaren gegenüber zu entwickeln. Auch eine ausgewogenere Ernährung und vor allem über zwei Liter Wasser am Tag, werden sich positiv auf eure Haare auswirken.

Ihr könnt mir wie immer gerne eure Erfahrungen, Feedback und Fragen dalassen, ob über das Kontaktformular oder hier als Kommentar, ich werde versuchen eure Fragen bestmöglich mit meinen Erfahrungen zu beantworten.

Wir alle haben es verdient, schöne Haare zu haben und deine Haare haben es verdient gesund zu sein, gebe ihnen die Pflege, die sie verdienen und du wirst belohnt werden.

 

Related Posts

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: