How to love and live in a happy relationship 

How to love and live in a happy relationship 

Zu später Stunde heute ein Post über ein Thema, welches mir wirklich sehr am Herzen liegt, wie ihr glücklich und verliebt in einer Beziehung lebt.

„Doubt kills more dreams than failure ever will“ – Suzy Kassem


Verinnerlicht dieses Zitat, es ist eines meiner Lieblingszitate und es lässt sich auf so viele Situationen übertragen. Wenn ihr darüber nachdenkt, wie oft es Situationen gibt, bei denen man sich sinnlos Sorgen macht und sich somit viele Möglichkeiten kaputt macht, geht ihr dem Zitat sicherlich recht.

Ich kenne es nur leider allzu gut von mir selbst, ich mache mir permanent über irgendwas Sorgen und denke zu viel darüber nach. So sitzt mir die Person gegenüber, die ich über alles liebe, sie sagt mir was schönes und im nächsten Moment schleift der Blick in die Ferne und das Lächeln im Gesicht löst sich. Meine Gedanken verwandeln sich in Sorgen und ich spekuliere darüber, was nicht in Ordnung sein könnte oder welche vermeintliche Fehler ich noch begehen könnte. Das diese Person mich ebenfalls über alles liebt und gerade nur mal abschaltet und die Gedanken schleifen lässt, erkenne ich nicht. Es sind die Sorgen, die unser Blick für das Schöne und die Liebe trüben. Die Sorgen sind es die uns alles negativ erblicken lassen. In solchen Situationen ist Stress vorprogrammiert, ihr werdet nicht verstanden und euer Gegenüber ist von euren Sorgen oder dem daraus resultierenden Verhalten gereizt.

Was tut ihr also wenn euch die Sorgen sinnlos plagen? 

Erinnert euch immer daran, wer diese Person vor euch ist und wie sehr ihr diese liebt. Denkt daran, dass diese Person euch mit Sicherheit nichts Böses möchte und sie die Letzte ist, die euch auf dieser Welt verletzen wollen würde. Ihr braucht keine Angst haben, dass ihr von der Person, die euch liebt, verletzt werdet. Liebe lässt Menschen nicht gegenseitig verletzen, Hass tut das. Sorgen zerstören Beziehungen. Vorwürfe zerstören Beziehungen. Liebe zerstört keine Beziehungen, es sind die Zweifel und die Gier.

„Wenn du am liebsten aufgeben möchtest, dann besinne dich darauf, warum du gestartet bist.“ – Neil Patel

Wenn du am liebsten aufgeben möchtest, dann besinne dich darauf, warum du gestartet bist. - Neil Patel
Neil Patel hat mit seinem Zitat vollkommen recht und das ist auch mein liebster Weg. Wenn ich merke, dass ich etwas völlig zu Unrecht getan oder verstanden habe gegenüber der Person die ich liebe, erinnere ich mich immer daran, wer diese Person vor mir ist. Wie war es das erste Mal als ihr euch geküsst habt? Wie war es als du dir nichts mehr gewünscht hast, als mit dieser Person zusammen zu sein? Wie war das erste „ich liebe dich“? Was bedeutet dir diese Person?

Wenn ich diese Fragen in meinen Gedanken durchgehe, komme ich immer wieder zu dem selben Entschluss, dass ich diese Person über alles liebe und ich dieses für immer zeigen möchte. Ich möchte diese Person nicht verärgern. Ich möchte nicht an der Liebe zweifeln. Ich möchte vor nichts mit dieser Person Angst haben. Was ich möchte ist, dass ich dieser Person mein Leben anvertrauen kann. Ich möchte alles tun, damit diese Person so glücklich ist, wie ich es mit ihr bin.

Das ist das Geheimnis, seid so verliebt, dass ihr alle Sorgen und Zweifel fallen lassen könnt. Seid so offen, dass ihr wenn ihr dann wirklich ernsthafte Sorgen  habt, diese besprecht. Seid so lieb, dass diese Person sich immer geliebt fühlt.

Seid euer bestes ICH und ihr werdet das beste  WIR erleben. Es ist so einfach, ihr müsst nur lernen, einander zu vertrauen, zu verstehen und euch gegenseitig zu schätzen.

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesen Ratschlägen weiterhelfen und der ein oder andere konnte sich mit meinem vermeintlichen Fehler identifizieren. Ich sehe es jedoch nicht mehr als Fehler an, sondern als Chance alles in Zukunft besser zu machen. Fühlt euch motiviert, dass ihr auch die Chance ergreift, eine glückliche Beziehung zu führen.

Lasst euch am Ende noch mein allerliebstes „Zitat“ zum Thema Liebe mit auf den Weg geben:

„Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig.  Sie ereifert sich nicht,  sie prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf. Sie handelt nicht ungehörig,  sucht nicht ihren Vorteil, lässt sich nicht zum Zorn reizen, trägt das Böse nicht nach. Sie freut sich nicht über das Unrecht, sondern freut sich an der Wahrheit. Sie erträgt alles,  glaubt alles,  hofft alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf. “  – Hohelied der Liebe, 1. Korintherbrief, 13.Kapitel
Eure Christin 💞