Valentinstag Nachtrag – warum wir mehr für uns selbst tun sollten

Valentinstag Nachtrag – warum wir mehr für uns selbst tun sollten

Valentinstag ist schon längst vorbei, doch diesen Beitrag solltet ihr trotzdem lesen. Er ruft zu mehr Selbstliebe auf und zeigt euch warum ihr auch mal an euch selbst denken solltet.

Valentinstag das Fest der Verliebten. Doch haben an diesem Tag nur Verliebte etwas zu feiern? Die Antwort ist nein. Auch Singles können diesen Tag genießen. Wie und warum? Avon brachte mich vor Valentinstag auf die Idee, indem sie mir ein Paket schickten:

In dem Paket befanden sich zwei weitere Pakete, die geöffnet werden wollten. Das eine Paket voller Pflegeprodukte das andere gefühlt mit Lippenstiften und Parfüm. Das eine Paket schrie nach mehr Zeit für mich das andere nach mach dich schön für dein Valentinstag Date. Meine Wahl viel mir wirklich leicht, denn ich liebe es einfach mir selbst etwas gutes zu tun und so öffnete ich linke Verwöhn Paket:

Sieht das nicht fantastisch aus?


Warum entschied ich mich für das Verwöhn Paket und warum solltest du dich in Zukunft auch viel öfter dafür entscheiden?

Kennt ihr das Sprichwort “Nur wenn du dich selber liebst, kannst du auch von anderen geliebt werden”? An dem Sprichwort ist soviel wahres dran. Dazu ein paar Fragen an dich: welchen Menschen findest du sympathischer, der der lächelt oder der der in Trauer aufgeht? Der selbstbewusste Mensch oder derjenige der sich am liebstem vor allem verstecken würde? Ich glaube deine Antworten fallen deutlich aus: wir mögen positiv eingestellte Menschen. In der Umgebung von positiven Menschen fühlen wir uns wohl, denn diese Umgebung tut uns ebenfalls gut und lädt zum zusammen glücklich sein ein.


Wie schaffen es Menschen vor lauter positiver Energie zu sprudeln?

Diese Menschen haben festgestellt das ihr Glück nicht von anderen Menschen abhängt, sondern das sie diejenigen sind, die das Glück selbst in der Hand haben. Sie nehmen sich Zeit für sich und tun erst alles dafür, dass sie sich wohlfühlen und teilen dann ihr Glück. Ist das nicht ganz schön egoistisch? Absolut nicht, denn es ist nichts daran egoistisch sich selbst mal etwas gutes zu tun. Wenn ich z.B. weiß, dass ich bei einem Schaumbad richtig schön entspannen kann, dann sollte ich das öfter tun. Das Schaumbad stimmt mich glücklich und dieses Glück strahle ich an andere aus. Letztendlich müssen wir Dinge finden, die uns abschalten lassen. Diese Dinge müssen auch nicht andere Lieben oder diese Dinge müssen nicht unbedingt Sinn ergeben wichtig ist wie wir uns dabei fühlen. Valentinstag ist nicht nur etwas für verliebte Pärchen, sondern auch für alle Genießer und Entspannungsliebenden. Denkt nicht so oft daran, welches vermeintliches Glück andere genießen sondern schmiedet an eurem eigenen Glück und das beginnt bei euch! Bei dir ganz allein! Ich war selbst ganz überrascht von mir das ich das Entspannungspaket mehr zusagte, aber was bringt mir letztendlich der Lippenstift wenn ich nicht entspannt bin und schlechte Laune habe? Ich habe mich am Valentinstag mit diesem Paket zurückgezogen, mich schön entspannt und anschließend ging es überglücklich zum Date. Ich strahlte auch ohne Lippenstift, lächelte über den sanften Kokos Geruch auf meiner Haut und schwamm in Erinnerungen von meinem Entspannungstag. Was mein Date dazu sagte? Er war glücklich über beide Ohren, dass ich so viel Glück ausstrahlte. Männer lieben es nun mal glücklichen Frauen zu begegnen.


Was lasst euch entspannen? Gönnt ihr euch auch kleine Auszeiten? Wie habt ihr euren Valentinstag verbracht?

Ich bin schon ganz gespannt auf eure Antworten und freue mich auch über euer Feedback.

P.s. die Produkte waren allesamt super und meine Haut war wunderbar mit Feuchtigkeit verwöhnt – so wie ich es an einem Tag wie diesem gebraucht habe. Wenn ihr mehr über die Produkte wissen wollt, dann lest mal hier nach: https://www.avon.de/

*Die Produkte wurden mir von Avon kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt und haben mich für diesen Beitrag inspiriert. Dieser Beitrag wurde mit “Werbung – aber mit Herz” gekennzeichnet, da es sich stets um meine eigene Meinung zu den Produkten handelt und ich diese nicht durch Kooperationen beeinflussen lassen werde. 

Folge:

7 Kommentare

  1. 15. April 2018 / 10:16

    Hallo Christin,
    am Valentinstag befand ich mich noch auf Kur. Nach Jahren konnte ich wieder spüren, wie es sich anfühlt, wenn man sich mal nur um sich selber kümmern durfte. Mir ging es Gut dabei und ich muss dir damit auch Recht geben. Für mein Schatz und mich muss es keinen Valentinstag geben, denn das ist jeder Tag in unserer Beziehung und das ist schön so.Wir lassen uns auch unsere Freiräume, denn das gehört zu einer gesunden Partnerschaft eben dazu.

  2. 6. März 2018 / 18:50

    meine liebe Christin, damit sprichst du mir voll und ganz aus der Seele!
    ob als Single oder gemeinsam, eigentlich geht es darum, uns etwas gutes zu tun – manchmal habe ich sogar das Gefühl, dass wir das als Nicht-Pärchen viel zu selten machen …

    ich hatte mit meinen Mädels übrigens auch eine Art Spa-Date 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  3. 28. Februar 2018 / 11:47

    Liebe Christin,

    sehr wahr, wir alle dürfen uns selbst – ob in einer Beziehung oder Single – nicht vernachlässigen.
    Ich gönne mir am Wochenende immer mal eine Auszeit in der Badewanne mit Gesichtsmaske und schönem Schaumbad. Ab und zu darf’s danach ein Gläschen Wein sein. So mal ganz für mich 🙂

    Viele liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

  4. 27. Februar 2018 / 21:49

    Es ist wichtig auf sich selbst acht zu geben und wenn man sich liebt, dann kann man erst richtig auch andere lieben.

  5. 27. Februar 2018 / 19:26

    Valentinstag ist zwar hierzulande noch nicht so lange verbreitet, aber eigentlich eine uralte Idee (ähnliches sollen schon die alten Römer getrieben haben) und eine gute Idee, bloß: an dem Tag kann es alles geben aber KEINE BLUMEN. Blumen sind toll, aber nicht an diesem Tag (sie werden eine Woche vorher gekauft, die heben doch!). Und dann, wie gesagt, kann es alles mögliche geben… aber eigentlich eine Karte, eine Grußkarte (die kann man auch selber machen, die muß ja gar nicht so professionell aussehen) oder einen Brief oder irgend so etwas für den, an den man denkt: denn der Tag, der ist tatsächlich für die anderen, an die man in Liebe oder wenigstens großer Zuneigung denkt. Mein ganz privates Schaumbad ohne einen zweiten Teilnehmer/potentiellen Störenfried, das kann ich auch an 364 Tagen noch zubereiten, an diesem Tag denke ich grade erst mal an die anderen. Und zwar nicht mit “was muß ich tun” “wie muß ich aussehen” nicht mal mit “was braucht der” sondern einfach mit ganz kindlichen Herzchen.

  6. 27. Februar 2018 / 7:55

    wen ich beim Sport bin, dann mache ich was für mich…Auszeit bedeutet aber auch für mich, mit meinem Mann ohne Kids essen gehen oder einfach mal zusammen in der Badewanne mit einem Glas Wein abtauchen

Kommentar verfassen