IMG_5218 2

Du weißt eigentlich, dass Sport deinem Körper gut tut? Kannst dich aber trotzdem nur schwer überwinden endlich wieder ein bisschen Sport zu machen? In diesem Beitrag werde ich dir gute Gründe nennen, warum du regelmäßig Sport machen solltest und was ich getan habe um meinen inneren Schweinehund zu überwinden.


Vorgeschichte: Warum Sport und ich nie richtig Freunde waren

Ich glaube es fing mit meiner ersten Sportstunde in meinem Leben an. Es war am ersten Tag in der Grundschule und an diesem Tag spielten wir in der Turnhalle Basketball - wie es mein Schicksal so wollte, flog der Basketball direkt auf meinen Daumen (ich zeigte gerade einen Daumen, warum auch immer) und mein Daumen war verstaucht. Ich machte also schon in meiner frühen Kindheit schlechte Erfahrungen mit Sport und diese zogen sich immer so weiter durch den Schulsport. Ich fand es immer unfair, wie man im Sportunterricht bewertet wurde, denn schließlich bemühte man sich und Turnen lag zum Beispiel auch nicht jedem.


Wann der Durchbruch zu meiner sportlichen Überzeugung kam und warum ich jetzt regelmäßig Sport mache

Irgendwann in der Jugend kam dann der Durchbruch und eine Freundin konnte mich überzeugen, sie ins Fitnessstudio zu begleiten. Im Fitnessstudio merkte ich schnell, dass es mir viel mehr Spaß machte als im Schulsport. Im Fitnessstudio kann man sich aussuchen, was man gerne tun möchte, wie lange und in welcher Intensität und das gefiel mir sehr. Es machte auch viel mehr Spaß mit Freundinnen gemeinsam Sport zu machen und ich merkte zum ersten Mal, wie gut es tun konnte wenn man Sport macht. Was überzeugt mich daran nun regelmäßig Sport zu machen? Lese darüber mehr in dem Unterpunkt "Wie kann ich mich nun für Sport begeistern?".


Warum du regelmäßig Sport machen solltest

Welche Gründe sprechen also dafür, regelmäßig Sport zu machen? Ich werde dir nun die ultimativen Gründe nennen, warum du regelmäßig Sport machen solltest:

  1. Regelmäßig Sport machen ist gesund. Es gibt unzählige Studien darüber, warum Sport so gesund ist und am besten informierst du dich nochmal gesondert bei den Experten darüber. Ich kann dir nur von meiner eigenen Erfahrung erzählen, denn bei mir sorgte Sport doch tatsächlich dafür, dass ich nun weniger Bauchschmerzen bekomme. Ich hatte sonst regelmäßig abends oder morgens Bauchschmerzen. Seitdem ich regelmäßig zum Tennis ging (mehrfach die Woche) und mich dort mehrere Stunden austobte lies sogar meine Laktose Intoleranz nach. Ich kann es mir selber nicht erklären und weiß auch nicht, ob zwischen Tennis spielen und Fitnessstudio tatsächlich ein Bezug stehen kann, das Intoleranzen sich lindern. Fakt ist, regelmäßiger Sport hat meine sonstigen regelmäßigen Beschwerden gelindert. Natürlich heißt das jetzt nicht, dass dasselbe auch bei dir passieren wird, aber es wird dir sicherlich auch gesundheitlich gut tun und seine positiven Wirkungen auf dein Leben zeigen.
  2. Du hälst dich fit. Regelmäßiger Sport hält dich fit und fitte Menschen werden weniger krank und sind generell immuner gegen Erkältungen. Auch gibt es Studien darüber, dass Sport nicht nur unseren Körper fit hält sondern auch deinen Geist.
  3. Du kannst mit Sport super gut abschalten. Wenn du richtig Sport treibst, dann funktioniert dies nur, wenn du dich ganz genau darauf konzentrierst. Das Gute dabei ist, dass man sich immer nur auf eine Sache konzentrieren kann, das heißt also wenn du beim Sport bist, denkst du auch nur an den Sport und machst dir sonst wenig Sorgen.

Wie kann ich mich nun für Sport begeistern?

Wie du bereits im oberem Abschnitt lesen konntest, habe mich vor ungefähr 2 Monaten mit Tennis spielen begonnen und spiele seitdem mehrmals die Woche. Doch das ist noch längst nicht alles, denn ich gehe noch zusätzlich ins Fitnessstudio. Seitdem ich das tue, geht es mir tatsächlich gesundheitlich besser und ich habe weniger Bauchschmerzen. Es hat mir sogar geholfen, dass meine Laktose Intoleranz weniger ausgeprägt ist. Kommen wir zum meiner Meinung nach wichtigsten Punkt

6ba5d364-b4fe-41bd-b0c6-139fafb78f6e

beim Sport - der Spaß. Es macht mir total viel Spaß, wenn ich im Tennis Verein mit meinen neu gefundenen Freunden eine Runde Tennis spiele. Man erlebt zusammen was mit Freunden, treibt zusammen Sport, fordert sich gegenseitig heraus, lacht und verbringt auch nach dem Training noch eine schöne Zeit miteinander. Ich finde Sport mit Freunden oder generell im Team, motiviert einen noch viel mehr, als wenn man ganz alleine im Fitnessstudio trainieren muss. Ich habe auch generell das Gefühl mir persönlich was Gutes zu tun, denn es fordert mich und meinen Körper und ich habe immer nach dem Sport das Gefühl etwas sinnvolles getan zu haben, fernab von der Handy Welt. Was mir ebenso einen guten Motivationsschub verschafft ist, dass egal wie ich mich vor dem Sport gefühlt habe, es mir danach immer besser geht. Man ist vielleicht etwas ausgepowerter aber fühlt sich trotzdem fabelhaft.

Zu meinem letztem Motivationspunkt kann ich auch sagen, dass ich immer noch so eine extra Portion Motivation brauche. Ich brauche dieses eine Paar Schuhe, indem ich unbedingt spielen möchte. Ich brauche dieses eine Outfit fürs Fitnessstudio, was ich am liebsten auch danach noch zuhause tragen würde. Vielleicht ist es auch typisch Frau, wie die Meisten jetzt sicher denken, aber mich motiviert es wirklich sehr. Bevor ich also eine neue Sportart beginne oder mich in einem neuem Studio anmelde, mache ich mich auf die Suche nach einem perfektem Outfit. Diesmal habe ich mich vor meiner Fitnessstudio Anmeldung in einer Facebook Fitness Gruppe schlau gemacht, welche Leggings und Sport BH Hersteller sie mir empfehlen konnten und siehe da ich bekam eine Empfehlung zu https://www.gorillasports.de/. Dort habe ich mich umgesehen und mir meinen Motivationslook bestellt:

Sport BH Blossom von Gorilla Sports
Sport Leggings Blossom von Gorilla Sports

Ich finde, wenn man sich in seiner Kleidung wohlfühlt, dann ist man direkt motivierter diese öfter zu tragen und wo könnte man diesen Look schließlich besser tragen als im Fitnessstudio? Geht es dir da ähnlich wie mir und du brauchst ein Wohlfühl-Outfit?


Meine Tipps für dich, um deinen inneren Schweinehund zu überwinden

*In diesem Beitrag werden Marken genannt, dies könnte einen weiblichen Charakter haben, allerdings handelt es sich um keine Erfahrung. Die von mir gezeigten Produkte sind meine eigene Empfehlung und dienen zur Veranschaulichung diesen Beitrags.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.