Wie du als Blogger, Geld verdienen kannst 

Wie du als Blogger, Geld verdienen kannst 

Heute möchte ich mal ein wichtiges Thema aufgreifen, nämlich soll es heute ums Geld verdienen gehen.

Um als Fotograf, Bloggerin oder Model längerfristig erfolgreich zu sein und dementsprechend auch mit der Konkurrenz mithalten zu können, geht es eines Tages um Fragen wie „Wie kann ich mit meinem Blog Geld verdienen?“ oder „Wie kann ich mit meiner Fotografie Geld verdienen?

Ich habe mir selbst schon öfter Gedanken darüber gemacht, wie es wäre, wenn ich mit meinem Blog bzw. meinen Bildern Geld verdienen könnte, so wäre es sicherlich der schönste Nebenjob der Welt. Kooperationen mit Firmen, ist für Blogger eine gute Einnahmequelle und so konnte ich selber auch schon einiges dadurch verdienen, allerdings möchte man nicht immer nur über gesponserte Produkte bloggen, sondern manchmal Gedanken oder Fotos bloggen.

Womit kann man denn nun auch noch  Geld verdienen? 

Vor ein paar Tagen erzählte mir eine Bekanntin, die selber regelmäßig blogt, sie würde ihre Bilder noch zusätzlich in EyeEm laden. Als erstes war ich verblüfft, denn warum sollte man seine Bilder in Instagram und in EyeEm hochladen? Für alle die EyeEm nicht kennen, es ist ein soziales Netzwerk auf dem man Bilder teilt also quasi wie Instagram, aber mit dem entscheidenen Unterschied, dass diese Bilder in einer höheren Qualität sind (oftmals von Fotografen) und die Lizenzen verkauft werden. Ihr fragt euch jetzt sicher, warum ihr eure Bilder verkaufen solltet, aber vorweg die Bilder gehören natürlich weiterhin euch, es gibt nur Firmen bzw. Privatpersonen die regelmäßig nach Bildern zu bestimmten Themen suchen, die sie dann auf zB ihre Website ohne Quellennachweis posten können und ihr verkauft lediglich die Lizenzen und nicht das Eigentum an euren Bildern. EyeEm bietet genau für diese Leute einen Platz, für zum einen Fotografen die ihre Bilder verkaufen wollen und zum anderen für die Personen die diese für gewisse Zwecke  nutzen wollen.

Wie funktioniert EyeEm? 

Ihr könnt euch auf ein EyeEm in wenigen Schritten einen Account erstellen und ähnlich wie in Instagram eine Startseite einrichten. Wenn ihr ein Bild hochladet, erkennt EyeEm die Motive darauf und schlägt euch  automatisch schon Hashtags vor, welche ihr alle verwenden solltet, ihr habt natürlich noch die Möglichkeit beliebig Hashtags  zu ergänzen. Wählt dann die Option „Add to Market“, also wer Ort, an dem andere eure Bilder erwerben können. EyeEm überprüft nun das Foto und sobald dieses Foto freigegeben ist, können andere Nutzer euer Bild kaufen.

Mein EyeEm Profil, vor einer Stunde eröffnet

Mein EyeEm Profil, vor einer Stunde eröffnet

Wie funktioniert das nun konkret mit dem Geld verdienen? 

Nachdem EyeEm euer Bild genehmigt hat, stehen die Lizenzen der Bilder also zum Verkauf. Kauft ein Interessent nun euer Bild, entscheidet sich je nach Lizenz der Kaufpreis so könnt ihr zwischen 5 Dollar für eine eingeschränkte kommerzielle Lizenz und bis zu 125 Dollar  für erweiterte Lizenz verdienen. Das Geld könnt ihr euch dann mittels eines Paypalkontos auf Paypal überweisen lassen und von dort, wie gewohnt, auf euer Bankkonto. EyeEm verdient an euren Bildern 50%, deshalb ist es wohl auch für EyeEm ein ziemlich lukratives Geschäft.

Fazit 

Mit EyeEm lässt sich sicher mit dem ein oder anderem Bild Geld verdienen, allerdings braucht man auch dementsprechend hochwertiges Bildmaterial. Ich würde es dennoch jeden empfehlen, der als Blogger sowieso mit einer Spiegelreflexkamera arbeitet, die Bilder noch zusätzlich in EyeEm und dem Market hinzuzufügen, denn gegen einen kleinen Nebenverdienst, hat sicherlich niemand was. Wenn ihr sowieso gute Bilder macht, ist der Aufwand ziemlich gering diese noch in EyeEm zu laden und die Chancen zu erhöhen, eben doch noch etwas zusätzlich neben Kooperationen etc. zu verdienen. Als kleinen Nebeneffekt, könnt ihr so auch eure Reichweite erhöhen. Wie sagt man noch so schön, probieren geht über studieren, also probiert es einfach mal aus.

Ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten, ob es bei mir mit EyeEm genau so gut klappt, wie bei meiner Bekanntin. Ihr könnt mir auch gerne eure Erfahrungen dalassen, wie ihr mit eurem Blog Geld verdient, ob es bessere Möglichkeiten gibt etc.. Ich werde demnächst noch andere Möglichkeiten benennen, bleibt also bis dahin gespannt!

Einen sonnigen Sonntag noch,

Eure Christin 💞

Mein EyeEm Konto: https://www.eyeem.com/u/25840844

EyeEm im App Store: https://appsto.re/de/tK-JA.i

Folge:

10 Kommentare

    • 26. März 2017 / 18:42

      Danke und es freut mich sehr, dass der Artikel bei dir so gut ankommt! Liebe Grüße, Christin

      • 26. März 2017 / 18:44

        Es gefällt mir sehr gut. Und ich finde diese Tipps einfach sehr hilfreich. 😍😘🙏🏻🙏🏻

          • 26. März 2017 / 18:59

            Danke dir. Wünsche dir ebenfalls einen schönen Abend. 🌇😊

  1. 27. März 2017 / 0:45

    Wow! Dieses Konzept kannte ich vorher noch garnicht! Habe es direkt mal herunter geladen um zu schauen wie es bei mir so funktioniert! Vielen Dank ❤ und dir viel Erfolg damit Eye

    • 27. März 2017 / 7:42

      Liebe Eye,
      Vielen Dank für dein tolles Feedback! Ich bin ja selber noch in der ich teste es aus Phase, konnte aber zumindest wenn es um die Reichweite geht, erste gute Erfahrungen über Nacht machen. 50 Abonnenten mehr, ein guter Anfang, für den ersten Tag! Wünsche dir viel Erfolg und halt mich gerne auf den Laufenden ❤

  2. 27. März 2017 / 19:10

    Sehr coole Möglichkeit um mit seinen Bildern etwas Geld zu verdienen. Ich würde mich sehr über ein Update deinerseits freuen und auch über weitere Tipps wie diesen 🙂
    Liebe Grüße
    Pauline <3

    http://www.mind-wanderer.com

Kommentar verfassen